Neuigkeiten vom Verein

22.08.2017 l 2:4 – Lohne kehrt mit leeren Händen aus Emden zurück
Nach früher 1:0-Führung viel Hoffnung, aber am Ende ohne Mut: Kickers stoppen den Vizemeister
Nichts wurde es für BW Lohne mit dem dritten Sieg in Folge bei Kickers Emden. Der Vizemeister unterlag am zweiten Spieltag der Fußball-Landesliga bei den Ostfriesen mit 2:4 (1:2).

Nach einem guten Start inklusive 1:0-Führung sah es so aus, als könnten die Lohner an ihren 2:1-Auftaktsieg gegen den Heidmühler FC anknüpfen. Aber mit der Zeit übernahmen die Kickers mehr Anteile und holten sich am Samstag letztlich verdient ihre ersten Punkte.

Lohnes Trainer Thomas Schmunkamp ärgerte sich besonders über einige zu undisziplinierte Aktionen in der Schlussphase. „Darüber müssen wir reden. Am Ende hat auch der letzte Mut gefehlt“, bemängelte der Coach, der ein Spiel mit Licht und Schatten gesehen hatte.

Kurz vor Beginn hatte ein heftiger Regenschauer für extreme Nässe auf dem Platz gesorgt und nicht alle BWL-Akteure waren mit ihren Stollen darauf eingestellt. Nach holprigem Beginn mit einer mehrmals offenen linken Seite fing sich der Gast und kam durch Julius Liegmann aus zwölf Metern zur verdienten Führung (13.). Die Vorarbeit hatte Tim Wernke geliefert.

Es folgten viele Mittelfeldszenen – und zwei Tore zur Wende. Ein unhaltbarer 20-m-Freistoß von Sebastian Bloem (32.) und das 2:1 von Manuel Suda (39.) nach einem der nicht wenigen Fehler im Spielaufbau schockten BWL; Torwart Kai Winkler war beim zweiten Tor noch mit dem Fuß am Ball und sah etwas unglücklich aus, parierte aber sonst mehrfach bravourös gegen die Kickers.

Emden machte das Zentrum zu und ließ BWL-Torjäger Wernke nicht zur Entfaltung kommen. Schmunkamp meinte. „Das 1:2 passte zu unserem Spiel.“ Aber: Mit Wiederbeginn kamen die Lohner druckvoll aus der Kabine. Folgerichtig markierte der überzeugend aufspielende Frank Placke nach 52 Minuten auf Vorlage von Christian Hegerfeld mit einem schönen Kopfball den 2:2-Ausgleich.

Nach einem Emder Freistoß an die Latte (59.) erzielte jedoch Julius Wagener aus zehn Metern nach Kopfballablage von Holger Wulff die erneute Emder
Führung (70.). Lohne war zu offen, Emden stieß nach und erarbeitete sich weitere Chancen.

„Da haben wir das Spiel verloren. Am Ende lief es bei uns nicht
mehr“, beschrieb Thomas Schmunkamp die Schlussphase. Winkler parierte in der 90. Minute nochmals doppelt, war dann aber in der dritten Minute der Nachspielzeit machtlos, als Marek Hinrichs aus 16 Metern platziert zum 4:2 vollendete.

Neben Placke und Winkler hatte auch Alper Yilmaz auf dem rechten Flügel noch einige gute Szenen. Aber insgesamt war es zu wenig, um zumindest einen Punkt zu entführen.

Überblick
K. Emden - BW Lohne 4:2

Emden:
John - Batbay, Dassel, Diekmann, Menzel - Visser, Goosmann Hinrichs, Wagener (76. Menken), Bloem (57. Wulff) - Suda (90. Steffens).
Lohne: Winkler - Westerhoff, Bröring, Bramscher (80. Olberding), Hegerfeld - Beermann, Placke - Yilmaz (67. Schmedes), Beer, Liegmann - Wernke.
Tore: 0:1 Liegmann (13.), 1:1 Bloem (32.), 2:1 Suda (39.), 2:2 Placke (52.), 3:2 Wagener (70.), 4:2 Hinrichs (90.+3).
Zuschauer: 200.
Nächstes Spiel: Sonntag (27.8., 15.00 Uhr) gegen V. Gm"hütte.

Im Bild:
Bester Lohner: Torschütze Frank Placke.
Foto: experia internet solutions

Aktuelles
21.11.2017
BW Lohne hat den nächsten Schritt aus der beängstigenden Talfahrt gemacht. Eine Woche nach dem 2:1-Befreiungsschlag gegen den TSV Oldenburg, ...
14.11.2017
Tore von Frank Placke und Tim Wernke brachten die Wende. Und Coach Thomas Schmunkamp war dankbar, dass man auf Platz 1 spielen durfte ...
07.11.2017
BW Lohne kommt zurzeit in der Fußball-Landesliga auf keinen grünen Zweig. Gestern unterlag der gebeutelte Vizemeister beim SV Bad Rothenfelde mit 2:4 (0:2) ...
Sponsor