Neuigkeiten vom Verein

15.09.2017 l Wernke bringt Lohne auf Kurs
BWL macht im Pokal-Duell mit Bevern aus einem 0:1 ein 3:1
Bis zur 70. Minute drohte das Aus in Runde drei, beim Schlusspfiff hatten sie aber das Ticket für das Achtelfinale in der Tasche: Die Fußballer von BW Lohne haben gestern Abend das Bezirkspokal-Duell gegen ihren Landesliga-Gefährten SV Bevern mit 3:1 (0:0) gewonnen.

Angeführt von einem starken Tim Wernke, der per Doppelschlag (70./76.) aus einem 0:1 ein 2:1 machte und sein Team damit auf Kurs brachte, sicherte sich Lohne ein Achtelfinal-Heimspiel gegen den Lokalrivalen und Cupverteidiger VfL Oythe (3. Oktober, 15.00 Uhr). Für den Endstand sorgte Julius Liegmann mit einem wuchtigen Kopfball nach Hegerfeld-Ecke (87.). Und Bevern? Der OM-Nachbar kriegt die Chance zur schnellen Revanche – am Sonntag steigt das Liga-Duell in Bevern.

Fünf Tage nach dem bitteren 1:2-Nackenschlag gegen Westrhauderfehn veränderte BWLCoach Thomas Schmunkamp die Startelf auf vier Positionen: Philipp Ihnken, Robert Koss, Sefa Oral und Kristen Bramscher rotierten ins Team. Bevern bot indes in Christian Meyer, Kevin Tanke und Jakub Bürkle drei Ex-Lohner auf – und im Tor stand der langjährige Dinklager Keeper Frank Lange.

Die beiden OM-Rivalen, deren Liga-Alltag noch nicht allzu rosig ist, lieferten sich eine ausgeglichene erste Halbzeit – mit leichten Vorteilen für die Beverner. BWL-Keeper Tim Kröger parierte zweimal glänzend gegen Bernd Gerdes (26./29.), während sich sein Amtskollege Lange ein Sonderlob für eine tolle Parade gegen Bramscher verdiente (13.). Zudem traf Christian Bröring die Latte (41., Kopfball nach Wernke-Flanke). Insgesamt spielte BWL zu überhastet viele Pässe kamen einfach nicht an.

Kurz nach dem Seitenwechsel erwischte es BWL dann. Sebastian Sander, in der Vorsaison mit 25 Treffern die Nummer zwei der Liga hinter Wernke (26), verwertete einen Pass von Hennig gr. Macke zum 1:0 für Bevern (51.). Aber Lohne konterte – natürlich in Person von Wernke. Der Goalgetter nutzte zunächst eine Vorarbeit von Felix Schneppe zum 1:1 (70., aus 12 m), ehe er von Bramscher auf die Reise geschickt wurde und eiskalt vollstreckte (76.).

Lohne wirkte in der Schlussphase deutlich entschlossener und zielstrebiger – und das wurde spät belohnt.

Im Bild:
Die erste Chance für BW Lohne: Kristen Bramscher scheitert an Beverns Torwart Frank Lange.
Foto: Schikora
Aktuelles
17.05.2018
Zwei neue Bestzeiten und ein starker fünfter Platz in der offenen Wertung: Die Lohner Schwimmerin Julia Overberg hat sich ...
15.05.2018
Die Blau-Weißen feierten gegen einen deutlich angeschlagen wirkenden Titelanwärter den sechsten Punktspielsieg in Folge. Das gibt weiteren Rückenwind ...
08.05.2018
Der fünfte Sieg in Folge beschert Sicherheit in der Landesliga. Aber fast wäre
es noch ins Auge gegangen ...
Sponsor